Lesebrillen kaufen -

Eine Lesebrille korrigiert die Altersweitsichtigkeit (Presbyopie). Mit zunehmendem Alter lässt die Akkommadationsfähigkeit der Augen nach. Die Folge ist, dass man im Nahbereich nicht mehr scharf sehen kann. Abhilfe schafft eine Lesebrille, die die Nahdistanzen korrigiert.

Lesebrillen sind Einstärkenbrillen (im Gegensatz zu Gleitsichtbrillen). Die Kosten sind meist relativ günstig. Bei Lesebrillen aus der Drogerie oder dem Supermarkt (sog. Fertiglesebrillen) sollte man jedoch vorsichtig sein. Es handelt sich um vorgefertigte Massenware. Normalerweise sollte jede Brille individuell angepasst sein.

Für eine gute Lesebrille, die man beim Optiker bestellt, sollte man ca. 40 - 80 Euro rechnen. Das kann bei Fielmann, Apollo Optik oder eine Optiker-Fachgeschäft um die Ecke sein - oder bei einem Online-Optiker. Mittlerweile bieten die meisten Online-Optiker nicht nur gute Brillengestelle, sondern auch gute Brillengläser an, die sauber und passend geschliffen sind.

Was kostet eine (gute) Lesebrille?

Die Kosten einer Lesebrille setzen sich aus drei Teilen zusammen: dem Brillengestell, dem Brillenglas und dem Verkaufsprozess. In allen drei Bereichen hat der Anbieter (Optiker) eine Gewinnspanne einkalkuliert. Ein Brillengestell für 5 Euro wird z.B. für ca. 10 Euro an den Endkunden abgegeben. Bei den Brillengläsern ist es ähnlich: ein Glas für ca. 8 Euro wird mit ca. 12. Euro (bei zwei Gläsern also ca. 24 Euro) an den Kunden verkauft. Und beim Service können die Online-Optiker die meisten Optiker-Fachgeschäfte unterbieten: denn die einmal produzierte Seite funktioniert für alle Kunden gleich. Anders als das individuelle Verkaufsgespräch vor Ort.

Grundsätzlich gilt: die Erstbrille sollte man immer bei einem Augenoptiker vor Ort kaufen. Denn ein persönliches Beratungsgespräch ist bei der Erstbrille sehr zu empfehlen. Ab der zweiten Brille - das gilt besonders für Lesebrille - sind Online-Optiker eine gute und günstige Alternative. Bei Mister pex bekommt man in der Regel hochwertige - und relativ teure - Markengestelle. Deutlich günstiger sind dagegen die Eingenkollektionen von Brille24 oder mySpexx.

Mehr über Lesebrillen ...

Mehr über Lesebrillen bei Brillen-Sehhilfen.de. Dort wird auch erläutert, warum die exakten Augenwerte für das Anpassen der optimalen Brillengläser für eine Lesebrille wichtig sind. Außerdem werden dort auch eine Reihe von Brillengestellen gezeigt, die als Lesebrillen geeignet sind (Markenbrillen, die man beim Online-Optiker Mister Spex bestellen kann).

Lesebrille